Trotz Ukraine-Krieg: Russische Gemeinschaft darf den 9. Mai auf Friedhof in Riehen feiern 
Publiziert

Trotz Ukraine-KriegRussische Gemeinschaft darf den 9. Mai auf Friedhof in Riehen feiern 

Jährlich feiert die russische Gemeinschaft am 9. Mai in Riehen BS den Sieg über den Nationalsozialismus. Trotz Ukraine-Krieg hat der Kanton Basel-Stadt die Durchführung beim Friedhof am Hörnli gestattet. 

von
Vanessa Travasci
1 / 4
Jährlich feiern Vertreter der russischen Gemeinde beim Friedhof am Hörnli in Riehen den Sieg der russischen Armee über Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieges. Im Ehrengrab sind vier sowjetische Soldaten begraben, welche als Teil der Roten Armee im Kampf gegen den Nationalsozialismus gefallen sind. Auch dieses Jahr findet die Feier statt – unter Auflagen. 

Jährlich feiern Vertreter der russischen Gemeinde beim Friedhof am Hörnli in Riehen den Sieg der russischen Armee über Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieges. Im Ehrengrab sind vier sowjetische Soldaten begraben, welche als Teil der Roten Armee im Kampf gegen den Nationalsozialismus gefallen sind. Auch dieses Jahr findet die Feier statt – unter Auflagen. 

20min/Vanessa Travasci
Unter Putins Regierung dient der Tag ebenfalls als wichtigster Feiertag, um Russlands imperiale und militärische Macht zu zelebrieren. Dies sorgte unter aktuellen Geschehnissen des Angriffskrieges Russlands auf die Ukraine für Zündstoff, wie bereits «Prime News» berichtete. 

Unter Putins Regierung dient der Tag ebenfalls als wichtigster Feiertag, um Russlands imperiale und militärische Macht zu zelebrieren. Dies sorgte unter aktuellen Geschehnissen des Angriffskrieges Russlands auf die Ukraine für Zündstoff, wie bereits «Prime News» berichtete. 

20min/Vanessa Travasci
Dieses Jahr findet die Feier unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und ist zeitlich wie auch personell begrenzt. 

Dieses Jahr findet die Feier unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und ist zeitlich wie auch personell begrenzt. 

20min/Vanessa Travasci

Darum gehts

  • Am 9. Mai findet beim Friedhof am Hörnli in Riehen eine russische Gedenkfeier zum Sieg der russischen Armee über den Nationalsozialismus statt. 

  • Unter Putins Regierung dient der Tag ebenfalls als wichtigster Feiertag, um Russlands imperiale und militärische Macht zu zelebrieren.

  • Der Regierungsrat Basel-Stadt und die Russische Botschaft in Bern haben sich auf eine Durchführung mit Auflagen geeinigt. 

Die Gedenkfeier am Ehrengrab der gefallenen sowjetischen Soldaten des Zweiten Weltkrieges am Friedhof am Hörnli findet statt. «Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine hat der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt im Zusammenhang mit dem Gedenktag das Gespräch mit der Russischen Botschaft gesucht», schrieb Marco Greiner, Regierungssprecher Basel-Stadt, in einer Medienmitteilung am Freitag. Konkret bedeutet dies, dass sich der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt und die Russische Botschaft darauf geeinigt haben, dass die Feier mit Vertretern der russischen Gemeinde unter Auflagen stattfinde.

Der Besuch werde personell und zeitlich begrenzt. Zudem findet er unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Der Besuch des russischen Botschafters werde beim Anlass unter Polizeischutz stehen. Greiner fügt an: «Wir befinden uns ja auf einem Friedhof und da sollte auch die Totenruhe respektiert werden.»

Diesjährige Feier sorgte für Zündstoff

Die letzten drei Wochen sorgte das russische Ehrengrab beim Friedhof am Hörnli in Riehen in Basel-Stadt für Diskussionen. Jährlich am 9. Mai versammelten sich bisher Vertreter der russischen Gemeinde, um den Sieg der Roten Armee über das Nazi-Deutschland zu feiern. Unter Putins Regierung ist es auch zum Feiertag geworden, um Russlands imperiale und militärische Macht zu zelebrieren. Im aktuellen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat dies für Zündstoff gesorgt, wie bereits diverse Basler Medien berichteten. 

Bisher verlief die Gedenkfeier in den vergangenen Jahren ohne grosse Medienaufmerksamkeit ab. Das Grab wird von der Russischen Botschaft in Bern unterhalten. Auch sie war die letzten Jahre bei der Gedenkfeier am Hörnli anwesend, sowie weitere Vertreter und Mitglieder der russischen Gemeinde, und legte einen Blumenkranz ans Ehrengrab. Dort liegen vier sowjetische Soldaten begraben, welche im Zweiten Weltkrieg im Kampf gegen den Faschismus gefallen sind. Scheinbar kamen sie beim Überqueren des Rheins ums Leben, wie aus vergangener Berichterstattung zu entnehmen ist. Mittlerweile stehen insgesamt 21 Namen auf dem Grabstein, um ihnen zu gedenken. 

Im Westen von Europa wird der Sieg über den Nationalsozialismus jeweils einen Tag vorher, am 8. Mai, gefeiert, auch die Ukraine feierte an entsprechendem Datum. Dabei diente die russische Gedenkstätte aus der Zeit der Sowjets beim Friedhof am Hörnli ebenfalls als Versammlungsort. 

Beschäftigt dich oder jemanden, den du kennst, der Krieg in der Ukraine?

Hier findest du Hilfe für dich und andere:

Fragen und Antworten zum Krieg in der Ukraine (Staatssekretariat für Migration)

Kriegsangst?, Tipps von Pro Juventute

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Anmeldung und Infos für Gastfamilien:

Deine Meinung

22 Kommentare