Russische Tennis-Spielerinnen machen sich über Ukraine-Krieg lustig

Publiziert

Deutsches Talent berichtetRussische Tennis-Spielerinnen machen sich über Ukraine-Krieg lustig

Die deutsche Nachwuchshoffnung Eva Lys spielte kürzlich an einem Challenger-Turnier in Kasachstan. Dabei berichtete die 20-Jährige von russischen Spielerinnen, die sich «respektlos» zeigten.

von
Adrian Hunziker
1 / 4
Das deutsche Tennis-Talent Eva Lys spielte zuletzt am Challenger-Turnier im kasachischen Nur-Sultan. 

Das deutsche Tennis-Talent Eva Lys spielte zuletzt am Challenger-Turnier im kasachischen Nur-Sultan. 

imago images/Eibner
Dort waren auch russische Spielerinnen aktiv, die sich «respektlos» zeigten, so die 20-Jährige. 

Dort waren auch russische Spielerinnen aktiv, die sich «respektlos» zeigten, so die 20-Jährige. 

imago images/Eibner
Lys hat selber ukrainische Wurzeln und trat am Turnier in gelb-blau an. 

Lys hat selber ukrainische Wurzeln und trat am Turnier in gelb-blau an. 

Instagram

Darum gehts

In der Ukraine grassiert der Krieg, in Kasachstan wird weiter Tennis gespielt. Doch auch dort ist der russische Angriff allgegenwärtig – jedoch nicht so, wie man sich das vorstellen würde. So zumindest berichtet Eva Lys. Die deutsche Nachwuchshoffnung absolvierte in Nur-Sultan ein Challenger-Turnier. An diesem waren auch einige russische Spielerinnen aktiv.  

Die 20-jährige Lys berichtete Eurosport: «Viele russische Spielerinnen, die hier sind, verhalten sich respektlos gegenüber denjenigen, die vom Ukraine-Krieg betroffen sind.» Lys machte dazu ein Beispiel: «Sie lachen darüber, machen sich lustig. Einige ziehen demonstrativ einen Trainingsanzug in den russischen Nationalfarben an.» Das stösst der Tennisspielerin sauer auf, hat sie doch ukrainische Wurzeln und wurde selber in Kiew geboren. Die Nummer 311 der Welt trat in Nur-Sultan selber in gelb-blau, den ukrainischen Landesfarben, an.

Lys scheitert im Viertelfinal

Lys sagt zu den Vorkommnissen am Challenger-Turnier, dass es wichtig sei, «dass wir stark und weit verbreiten, was da wirklich passiert. Diese Nachricht muss bei allen Menschen ankommen». Lys scheiterte übrigens am Turnier im Viertelfinal an der Russin Anastasia Sacharowa. Turniersiegerin wurde die Russin Anzhelika Isaewa.   

My 20 Minuten

Deine Meinung

81 Kommentare