Im Genfersee: Russische U-Boote gehen auf Tauchstation
Aktualisiert

Im GenferseeRussische U-Boote gehen auf Tauchstation

Zwei russische U-Boote haben gestern im Genfersee einen Probetauchgang absolviert.

Zum ersten Mal in der Schweiz: Russische U-Boote. Foto: key

Zum ersten Mal in der Schweiz: Russische U-Boote. Foto: key

Während rund 40 Minuten tauchten sie knapp 300 Meter tief. Heute starten die beiden 18 Tonnen schweren Mir-U-Boote zu den eigentlichen Forschungstauchgängen. Bis am 20. August sollen sie das Ökosystem und die Rhone-Schluchten des Genfersees untersuchen.

Deine Meinung