Syrien: Russische und US-Kampfjets stehen in Kontakt
Aktualisiert

SyrienRussische und US-Kampfjets stehen in Kontakt

Washington und Moskau haben erfolgreich ein System zur Kommunikation von US- und russischen Kampfjets über Syrien getestet.

von
chk
Notfall getestet: Ein russischer Su-24-Bomber startet in Syrien zu einen nächtlichen Angriff. (22. Oktober 2015)

Notfall getestet: Ein russischer Su-24-Bomber startet in Syrien zu einen nächtlichen Angriff. (22. Oktober 2015)

Die USA und Russland haben nach US-Angaben erfolgreich ein Verfahren getestet, mit dem ihre Kampfpiloten bei Einsätzen über Syrien direkt miteinander Kontakt aufnehmen können. Der Test zwischen Kampfjets beider Seiten verlief nach US-Angaben erfolgreich.

Der Test im syrischen Luftraum habe drei Minuten gedauert und «seine Ziele erfüllt», erklärte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums am Dienstag.

Russland und die USA hatten vor anderthalb Wochen eine Vereinbarung unterzeichnet, um Zwischenfälle bei ihren Luftangriffen in Syrien zu vermeiden.

Eine US-geführte internationale Militärkoalition fliegt seit mehr als einem Jahr Luftangriffe in Syrien, die sich gegen die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) richten. Seit September sind auch russische Kampfflugzeuge über dem Bürgerkriegsland im Einsatz. (chk/sda)

Deine Meinung