Aktualisiert 06.04.2015 21:03

Fussball

Russland kürzt WM-Ausgaben massiv

Das mit einer schweren Wirtschaftskrise kämpfende Russland will als Gastgeber der WM 2018 die Ausgaben um 27 Milliarden Rubel (etwa 456 Mio. Franken) kürzen.

Betroffen von den Streichungen seien vor allem der Bau von Team-Quartieren, aber auch Hotels für Fifa-Gäste, Fans und Journalisten, berichtete das Sportportal sport-express.ru.

Das Sportministerium veröffentlichte am Montag eine Liste von 25 Objekten, die wegfallen. Bei 23 Projekten gibt es demnach Änderungen. Zuvor hatte es bereits Abstriche bei Stadiongrössen gegeben. Die Gesamtkosten der WM sollen demnach auf 637,6 Milliarden Rubel reduziert werden. Besonders betroffen von den Streichungen sei die Stadt Nischni Nowgorod. Dort würden allein 14 Hotels für Fans wegfallen, hiess es.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.