Nach drei Jahren: Russland und Georgien öffnen Grenzübergang
Aktualisiert

Nach drei JahrenRussland und Georgien öffnen Grenzübergang

Georgien und Russland wollen einen Grenzübergang wieder öffnen, der bereits 2006 geschlossen wurde. Es handelt sich demnach um den einzigen Übergang, der nicht durch die abtrünnigen Provinzen Südossetien und Abchasien nach Russland führt.

Die Öffnung sei für Anfang März geplant, sagte die stellvertretende georgische Aussenministerin Nino Kalandadse am Donnerstag in Tiflis.

Im Sommer 2008 hatten sich Russland und Georgien heftige Gefechte um die abtrünnigen Regionen Südossetien und Abchasien geliefert. Dabei waren hunderte Menschen getötet und tausende verletzt worden. Beide Seiten stimmten schliesslich einem von der EU vermittelten Waffenstillstand zu.

(sda)

Deine Meinung