Russland verhinderte den Oasis-Jungfernflug

Aktualisiert

Russland verhinderte den Oasis-Jungfernflug

Oasis, die erste Billig-Airline für Langstrecken, hat ihren Jungfernflug in letzter Sekunde absagen müssen.

Russland verweigerte der Hongkonger Gesellschaft in letzter Sekunde die Überflugrechte. Die Maschine des Typs Boeing 747 der Oasis mit 300 Passagieren an Bord konnte deshalb nicht zu ihrem Flug von Hongkong nach London abheben. Die Fluggäste hätten rund sechs Stunden lang in der Maschine festgesessen, teilte die Gesellschaft mit.

Die Airline habe bereits für die Überflugrechte bezahlt gehabt und grünes Licht erhalten – trotzdem sei das Flugzeug jedoch in letzter Sekunde ohne Erklärung aufgehalten worden. Falls Russland kein grünes Licht für die Überflugrechte erteilt, fliegt Oasis künftig eine andere Route.

Deine Meinung