10.07.2015 17:15

Klassisches Familienbild

Russland warnt mit Flagge vor «Schwulen-Fieber»

Die Partei Putins hat eine Flagge extra für Heterosexuelle entworfen. Sie soll die traditionellen Werte des Landes ehren.

von
woz
Diese Flagge soll eine «echte Familie» symbolisieren.

Diese Flagge soll eine «echte Familie» symbolisieren.

Während in den USA die Legalisierung der Homo-Ehe gefeiert wird, gibt Russland Gegensteuer. Die Regierungspartei «Einiges Russland» hat eine Flagge für Heterosexuelle entworfen und damit ihren Standpunkt gegenüber Schwulen und Lesben deutlich gemacht. Auf der Fahne sind eine Mutter, ein Vater und drei Kinder abgebildet. Klassisches Familienbild statt Regenbogen.

Am Mittwoch hat die Partei anlässlich des «Tags der Familie, Liebe und Treue» die neue Fahne enthüllt. Die Idee dazu hatte der Kopf der Parteizentrale, Alexej Lisowenko: «Das ist unsere Antwort auf die gleichgeschlechtliche Ehe, auf die Verspottung des Konzepts der Familie. Wir müssen vor dem Schwulenfieber warnen und die traditionellen Werte unseres Landes verteidigen», zitiert ihn die «Frankfurter Allgemeine» unter Berufung auf russische Medien.

Die Flagge sorgte in den sozialen Netzwerken für Empörung. Dieser Twitter-Nutzer reagierte mit einer Eigenkreation: eine «Flagge für Liebe»:

Andere kombinierten Russlands «Hetero-Flagge» mit den Regenbogenfarben.

Aus der Frau wurde ein Mann:

In Russland ist Homosexualität zwar nicht verboten. Doch haben Schwule und Lesben stark mit Vorurteilen und Diskriminierung zu kämpfen. Moskau hatte 2013 ein Gesetz erlassen, das es verbietet, mit Kindern über Homosexualität zu reden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.