Sanktionen: Russlands grösster Ölkonzern bittet um Hilfe

Aktualisiert

SanktionenRusslands grösster Ölkonzern bittet um Hilfe

Unter dem Druck westlicher Sanktionen hat der Ölkonzern Rosneft Regierungshilfe beantragt. Das Unternehmen habe um Unterstützung zur Tilgung von 37 Milliarden Franken Schulden gebeten.

Die russische Regierung wird in den nächsten Wochen entscheiden, wie es mit dem Ölkonzern Rosneft weitergehen soll.

Die russische Regierung wird in den nächsten Wochen entscheiden, wie es mit dem Ölkonzern Rosneft weitergehen soll.

Unter dem Druck westlicher Sanktionen hat Russlands grösster Ölkonzern Rosneft nach Medienangaben Regierungshilfe beantragt. Das Unternehmen habe unter anderem um Unterstützung zur Tilgung von umgerechnet 37 Milliarden Franken Schulden gebeten, berichtete die Zeitung «Wedomosti».

Vizeregierungschef Arkadi Dworkowitsch bestätigte den Antrag indirekt. «Die Ministerien wollen in den nächsten zwei Wochen entscheiden, ansonsten - kein Kommentar», sagte er am Donnerstag.

«Wedomosti» zufolge sieht Regierungschef Dmitri Medwedew eine Hilfe skeptisch. Rosneft bekommt wegen internationaler Ukraine-Sanktionen gegen Russland derzeit kein Geld am Kapitalmarkt.

EU kündigt Erdgas-Gipfel mit Russland und Ukraine an

Russland, die Ukraine und die EU haben ein Gipfeltreffen zu den Themen Erdgas-Lieferungen und Handel vereinbart.

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso habe bei einem Telefongespräch mit dem russischen Staatsoberhaupt Wladimir Putin ein gemeinsames Gespräch mit dessen Kollegen aus der Ukraine vereinbart, teilte die Kommission am Donnerstag mit.

Die Verhandlungen fänden parallel zu dem Bemühen statt, die politische Situation und Sicherheitslage dort zu stabilisieren. Die Einzelheiten des Treffens müssten noch ausgearbeitet werden.

Mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko hatte Barroso nach Kommissionsangaben in dieser Woche ebenfalls telefoniert. Der Streit zwischen Russland und der Ukraine hat die Sorge geweckt, dass Europas Erdgas-Versorgung in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. (sda)

Deine Meinung