Aktualisiert 04.05.2017 15:10

Flaschen-SammlerRyan (7) führt erfolgreich seine eigene Firma

Seit vier Jahren sammelt Ryan Hickman (7) aus Kalifornien Flaschen und Dosen und bringt sie zum Recycling. Mittlerweile ist er CEO einer erfolgreichen Firma.

von
kle
1 / 11
Ryan Hickman (7) aus Kalifornien ist Geschäftsführer und einziger Angestellter von Ryan's Recycling Company.

Ryan Hickman (7) aus Kalifornien ist Geschäftsführer und einziger Angestellter von Ryan's Recycling Company.

Facebook/ryansrecycling
Die Firma hat in den letzten vier Jahren 220'000 Flaschen und Dosen zum Recycling gebracht ...

Die Firma hat in den letzten vier Jahren 220'000 Flaschen und Dosen zum Recycling gebracht ...

Facebook/ryansrecycling
... und einen Gewinn von rund 21'000 Franken erzielt.

... und einen Gewinn von rund 21'000 Franken erzielt.

Facebook/ryansrecycling

Es ist nie zu früh, um ein Geschäft zu starten: Ryan Hickman aus der Ortschaft San Juan Capistrano in Kalifornien war erst drei Jahre alt, als er (mit elterlicher Unterstützung) Ryan's Recycling Company gründete. Heute, im Alter von sieben Jahren, ist der Bub Geschäftsführer und einziger Angestellter eines Unternehmens, das bereits 220'000 Flaschen und Dosen zum Recycling gebracht und einen Gewinn von umgerechnet rund 21'000 Franken erzielt hat.

Motiviert wurde Ryan am Anfang von seinem Vater Damion. Inzwischen weiss der Junge selbst ganz genau, was er da tut: «Ich sammle Plastik, Aluminium und Glas, weil dieser Abfall sonst im Meer landet. Die Tiere werden dann krank und sterben», sagte er kürzlich zu CNN.

Spenden für den Tierschutz

Mit dem Geld will sich Ryan eines Tages sein Universitätsstudium finanzieren. Dafür hat er schon 10'000 Dollar auf der Seite. Einen Teil des Umsatzes steckt er jedoch in Wohltätigkeitsprojekte. So spendete er schon 4000 Franken an das Pacific Marine Mammal Center oder liess T-Shirts drucken, um auf ein Programm zur Rettung von Seelöwen aufmerksam zu machen.

Der Kleine arbeitet sehr hart für seine Firma: Jeden Tag hilft er dem Hauswart seiner Schule, den Abfall zu trennen. Einmal in der Woche fährt er mit seinem Velo durch die Gegend, klingelt bei den Nachbarn und sammelt Wiederverwertbares ein. Das bringt er dann mit seinem Vater ins Recyclingzentrum — und kassiert.

Ryan Hickmans Mission ist viel mehr als ein naives Kinderspiel: Laut einem Bericht des Worldwatch Institute werden jährlich 300 Millionen Tonnen Kunststoff aller Art produziert, von denen 78 Prozent nie in einer Wiederverwertungsanlage landen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.