29.05.2016 19:48

«Vorturnerin der Nation»

Rykka kontert Kritik – mit neuem Tanzvideo

Nach ihrem Ausscheiden am Eurovision Song Contest in Stockholm wurde Rykka Tanzstil heftig diskutiert. Jetzt reagiert sie mit Humor darauf – in Bewegtbild.

von
los

«Hat Rykka Bauchschmerzen oder ist das eine Choreo?», «Jetzt noch ein paar Rykka-Kniebeugen» oder «Macht Rykka vielleicht Squats?» – nicht ganz nett gemeinte Bemerkungen, die sich die Schweizer Vertreterin nach dem diesjährigen ESC hat anhören müssen. Nicht etwa Rykkas Gesang stand im Mittelpunkt der Kritik, ihr Tanzstil war es.

Dass sie das Gerede locker nimmt, bewies sie bereits kurz nach ihrem Ausscheiden: «Es sind eigentlich keine Squats, das ist mein Pipi-Tanz», sagte sie damals selbstbewusst zu 20 Minuten. Jetzt doppelt Rykka nach.

Fitness-Video im Stil der Achtziger

Nachdem sie die «NZZ am Sonntag» letzte Woche auf Platz eins der «Vorturner der Nation» auflistete, setzt Rykka nun zum humorvollen Konter an. Via Facebook teilt sie ein Video, das sie offenbar vor einiger Zeit gedreht hat, zu ihrem Song «Map Inside» vom 2013 erschienenen Album «Kodiak».

«Nachricht an die Welt: Ich bin so, wie ihr sagt. Ich habe beschlossen, mit diesem Video an die Öffentlichkeit zu gehen und der Welt zu geben, was sie verdient», schreibt sie dazu. Und die Bewegtbilder von Rykkas Antwort hätten nicht treffender sein können: In Turndress und Glitzer-Leggins im Stil der Achtzigerjahre hüpft sie auf und ab, macht den Hampelmann und beweist; sie kann mehr als nur Kniebeugen. 1:0 für Rykka.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.