Brooklyn allein zuhaus: «S**t, ich habe etwas vergessen!»
Aktualisiert

Brooklyn allein zuhaus«S**t, ich habe etwas vergessen!»

Im morgendlichen Rummel kann es schon mal vorkommen, dass man etwas vergisst. So ging es letzthin auch Victoria Beckham - nur stellte sich dieses «Etwas» als ihr Sohn Brooklyn heraus.

von
cem

Mütter sind auch nur Menschen. Und auch Promimütter sind da keine Ausnahme. Da kann es schon mal passieren, dass man seine Kinder für einen Moment lang aus den Augen verliert - oder gar vergisst. So erging es kürzlich der sonst so perfekten Victoria Beckham. Die Dame hat es auch nicht einfach. Vielbeschäftigt, wie sie ist, muss sie ihre Design-Karriere plus vier Kinder und einen Superstar-Gatten unter einen Hut bringen. Im Morgen-Rummel vergass sie deshalb kurzerhand, ihren 13-jährigen Sohn Brooklyn mit ins Auto einzupacken.

Da war doch noch was ...

Victoria Beckham gesteht im Interview mit «Vanity Fair»: «Ich sprang in meinen Range Rover, installierte den Kindersitz für Harper, schaltete meinen iPod ein und fuhr zur Schule.» Aber halt mal, da war doch noch was... «Und dann realisierte ich, dass ich Brooklyn in der Küche vergessen hatte!», so Vic weiter. «Ich war bereits losgefahren, plauderte herum, als ich plötzlich auf den leeren Sitz blickte und realisierte: S**t! S**t! Ich habe etwas vergessen!» Sie hätte sich daraufhin wie eine Idiotin gefühlt, schob den Vorfall aber auf den morgendlichen Stress. «Harper war im Auto, genau wie ich, und wir waren auf dem Weg zur Schule - hatten aber nicht das Kind dabei, das zur Schule gehen sollte.» Kurzerhand musste die Mutter umdrehen und Sohnemann Brooklyn - der allein zu Hause hockte - abholen.

Ob Vic masslos überfordert ist oder der Vorfall zu verzeihen ist - darüber liesse sich wohl streiten. Wenigstens ist die ehrgeizige Designerin ehrlich.

Deine Meinung