Saddam am Mittwoch wieder vor Gericht
Aktualisiert

Saddam am Mittwoch wieder vor Gericht

Der durch seinen Hungerstreik stark geschwächte irakische Expräsident Saddam Hussein soll am Mittwoch wieder vor Gericht erscheinen.

Der 69-Jährige wurde am Montag weiter zwangsernährt, wie ein Gerichtssprecher einen Tag nach der Einlieferung Saddam Husseins ins Krankenhaus mitteilte. Sein Zustand habe sich aber bereits stabilisiert, sagte der Sprecher weiter. Saddam Hussein werde an der nächsten Sitzung des irakischen Sondertribunals, das gegen ihn und sieben weitere Angeklagte verhandelt, wieder teilnehmen können.

Am Montag tagte das Gericht in Abwesenheit des Hauptangeklagten. Neben Saddam Hussein befinden sich auch dessen Halbbruder Barsan Ibrahim und der frühere Vizepräsident Taha Jassin Ramadan seit dem 7. Juli im Hungerstreik. Sie wollen einen besseren Schutz für ihre Anwälte erreichen. Diese boykottieren seit der Ermordung eines Kollegen den Prozess. Barsan erklärte am Montag, er lehne seinen vom Gericht bestellten Pflichtverteidiger ab. Er bat um mehr Zeit, um seine Anwälte zum Umdenken zu bewegen. Richter Rauf Abdel Rahman lehnte das ab. (dapd)

Deine Meinung