«Mis erschte Mal»: Sämi wird «ein bisschen bleich» beim Blutspenden
Aktualisiert

«Mis erschte Mal»Sämi wird «ein bisschen bleich» beim Blutspenden

Sämi hat schlechte Erfahrungen mit Nadeln gemacht. Weil er etwas Gutes tun will, stellt er sich trotzdem tapfer seiner ersten Blutspende.

von
lia

(Video: G. Brönnimann)

Die Haut über der Vene wird desinfiziert. Die Nadel setzt an, und mit einem kleinen Stich versinkt sie in der Vene. Ja, Sämi hat das erste Mal Blut gespendet. Weil er vorher schlechte Erfahrungen mit Nadeln gemacht hatte, war er ein bisschen nervös. Ob er es überlebt hat, siehst du oben im Video.

Sämi kommt aus dem Zürcher Oberland, ist 18 und studiert. In der Video-Serie «Mis erschte Mal» probiert er Sachen aus, die mit der Volljährigkeit zum ersten Mal passieren.

Deine Meinung