Obszöne O'Connor: Sängerin, sexhungrig, sucht ...
Aktualisiert

Obszöne O'ConnorSängerin, sexhungrig, sucht ...

Nothing Compares to... gutem Sex, dachte sich wohl Sinead O'Connor: Die einstige Hit-Sängerin sucht auf ihrer Webseite einen starken Mann für schwache Stunden - und gibt detaillierte Präferenzen preis.

Nachdem Sinead O'Connor mit ihrem Hit «Nothing Compares to You» 1990 die Welt rührte, wurde es relativ still um die Sängerin mit den grossen braunen Rehaugen und der prägnanten Glatze. Heute hat die Irin deutlich mehr Haare auf dem Kopf und einige Pfunde mehr auf der Hüfte sowie die eine oder andere Falte im Gesicht. Und sie hat deutlich weniger Fans als anno dazumal: Das gilt für ihre Musik wie für ihren Verstand und ihren Körper. Weil die 44-Jährige im Jahr 2011 einsam ist, hat sie eine Offensive gestartet, die ihr Befriedigung verschaffen soll.

Die Künstlerin, die vier Kinder von vier verschiedenen Vätern hat, sucht einen Mann, mit dem sie auch mal andere Gitarrensaiten aufziehen kann. «Meine Shit-uation in Sachen Sex und Zuneigung ist so grässlich, dass leblose Objekte anfangen so gut auszusehen wie unpassende oder besetzte Männer oder wie unpassende und besetzte Männer oder unerreichbare Früchte und Gemüse», schrieb die Sängerin am 20. August mit einer Prise Humor auf ihrer eigenen Webseite. Wenn sie nicht bald in den Armen eines Mannes lande, würde sie vielleicht über einen herfallen. Doch ihr Anliegen ist ernst: «Ich bin auf der Höhe meiner besten sexuellen Jahre und viel zu liebenswürdig, um als Nonne zu enden. Und das ist sehr deprimierend.»

«Er darf nicht Brian oder Nigel heissen»

Die Lösung: «Ich suche verzweifelt nach einem sehr süssen, sexhungrigen Mann. Er darf nicht jünger als 44 sein. Er muss in Irland leben, aber es ist mir egal, ob er vom Planeten Zog stammt. Er darf nicht Brian oder Nigel heissen. Er muss blind genug sein, um mich hübsch zu finden. Muss keine Arbeit haben. Lederhosen tragende Polizisten, Feuerwehrmänner, Rugby-Spieler und [US-Schauspieler] Robert Downey Junior werden bevorzugt behandelt.» Offen und ehrlich geht es weiter: «Ich wäre sehr unglücklich, wenn Analsex nicht auf dem Menü wäre.» Frank und frei auch das Ende der «Kontaktanzeige»: «Ich muss jetzt aufhören, weil ich ein heisses Date mit einer Banane habe.»

Der Aufruf blieb nicht ungehört. Schon am 22. August berichtete O'Connor von einem möglichen Anwärter: «Oh mein Gott! Total heisser sexy Typ und ein hübscher Bastard! Nun: Wir werden sehen, ob er gute Eier hat. Betet für mich…» Doch Gott hat andere Pläne mit der Irin: Zwar beendet Sinead am 24. August ihre Suche, doch noch am selben Tag findet sie heraus, dass der Anwärter eine schwangere Freundin hat. Ihre Suche nach Erfüllung geht also weiter. Nach Protesten dürfen sich nun auch Frauen bewerben - und selbst die Beschwerden einiger Brians und Nigels sind inzwischen erhört worden. Auch sie sind neu zur Wahl zugelassen.

Deine Meinung