Kind Nummer Acht: Säugling ins Einsiedler Babyfenster gelegt
Aktualisiert

Kind Nummer AchtSäugling ins Einsiedler Babyfenster gelegt

Im Babyfenster in Einsiedeln ist am Samstag ein gesunder, neugeborener Bub abgegeben worden. Er ist nach zwei Knaben und fünf Mädchen das achte Kind, das anonym in die Klappe gelegt wurde.

Das Babyfenster in Einsiedeln: Hier wurde am Samstag ein neugeborener Junge reingelegt.

Das Babyfenster in Einsiedeln: Hier wurde am Samstag ein neugeborener Junge reingelegt.

Ein gesunder, neugeborener Bub ist am Samstag um 12.55 Uhr in das Babyfenster im Spital Einsiedeln SZ gelegt worden. Der Kleine kam laut den Behörden vor einigen Tagen zur Welt und bleibt vorläufig für weitere medizinische Abklärungen im Spital.

Ein Vormund übernehme nun die Rechte und Pflichten, wie sie im üblichen Fall den Eltern eines Kindes obliegen würden, teilte das Amt für Kindes- und Erwachsenenschutz Ausserschwyz mit. Insbesondere werde darauf geachtete, dass die Privatsphären des Knaben und der Mutter gewahrt blieben.

Achtes Kind in der Einsiedler Babyklappe

Die Mutter des Kindes kann sich bei der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Ausserschwyz oder der Stiftung Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind (SHMK) melden, um mit ihrem Baby Kontakt aufzunehmen. Die leiblichen Eltern haben das Recht, bis zum Vollzug einer Adoption das Kind zurückzufordern.

Der kleine Knabe ist das achte Kind, das anonym ins Einsiedler Babyfenster gelegt wurde. Bisher wurden dort zwei Knaben und fünf Mädchen abgegeben.

Das Babyfenster in Einsiedeln ist ein gemeinsames Projekt des Spitals Einsiedeln und der SHMK. Es besteht seit 2001 und versteht sich als Hilfsangebot für Mütter in extremen Notlagen. (sda)

Deine Meinung