Aktualisiert 20.05.2007 06:30

Säugling mit Klebeband mundtot gemacht

Skandal um eine amerikanische Kinderpflegerin: Mit acht Babys überfordert fesselte die Frau einen Säugling mit Klebeband so fest, dass er starb.

In Oklahoma sorgt ein Fall einer herzlosen Kinderpflegerin für Empörung: Die am Samstag verhaftete Frau hatte einem Säugling die Hände und den Mund mit Isolierband zugeklebt, weil er nicht still sein wollte.

Rettungskräfte versuchten vergeblich, den 2-Jährigen zu reanimieren, bevor er im Krankenhaus starb. Die Kinderpflegerin Vicki Leigh Chiles wurde wegen Mordes verhaftet. Chiles sagte der Polizei, der Junge habe nicht schlafen wollen.

Sie habe den festgeklebten Bub ein paar Minuten aus den Augen gelassen. Als sie zurückgekommen sei, habe er leblos auf dem Boden gelegen. Danach habe sie die Ambulanz gerufen und erfolglos versucht, den Jungen wiederzubeleben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.