Aktualisiert 22.12.2003 21:35

Säulenhalle-Chef tödlich angeschossen

Der Manager des Clubs Säulenhalle, O. S., wurde in der Nacht auf Montag in Höri erschossen. «Ein ungeheuerlicher Schock», sagte gestern sein Geschäftspartner Giuseppe Tauriello und bestätigte entsprechende Recherchen von 20 Minuten.

«Kurz vor Mitternacht kam es während eines Familienstreits zu einer Schussabgabe», teilte die Kantonspolizei Zürich mit. Dabei erlitt der 32-jährige gebürtige Iraner tödliche Verletzungen. Der mutmassliche Schütze, ein gleichaltriger Chilene, stellte sich nach der Tat. Die Hintergründe werden derzeit von der Polizei abgeklärt.

Familienvater O. S. erreichte im Frühling den Höhepunkt seiner Gastro-Karriere als er das In-Lokal Säulenhalle im Szene-Mekka Zürich West eröffnete. Begonnen hatte er vor 14 Jahren als Türsteher und wurde später ein erfolgreicher Partyveranstalter und Clubbetreiber.

(mfl)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.