100 Schweizer gesucht: Sagen Sie Europa Ihre Meinung zur Raumfahrt!
Publiziert

100 Schweizer gesuchtSagen Sie Europa Ihre Meinung zur Raumfahrt!

Die ESA steckt viel Geld in die Erforschung des Weltalls. Nun will die Weltraumorganisation wissen, was die Steuerzahler davon halten.

von
jcg

Am 10. September kommt es in Luzern und in weiteren europäischen Städten zu einer Premiere. Erstmals lässt die Europäische Weltraumorganisation ESA den gewöhnlichen Bürger mitreden. Auch in der Schweiz kann man sich bewerben. Aus allen Bewerbern werden 100 Personen jeden Alters und aus allen Schichten ausgewählt, um an der sogenannten Citizen's Debate mitzudiskutieren.

Der Diskussionsstag im Verkehrshaus Luzern wird im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation durchgeführt vom Swiss Space Center der ETH Lausanne durchgeführt.

Claude Nicollier an Bord

Mit von der Partie wird in Luzern auch Claude Nicollier sein, der bisher einzige Schweizer Astronaut. Als ESA-Astronaut war er in den 1990er-Jahren auf insgesamt vier Space-Shuttle-Missionen im All. Er symbolisiert die wichtige Rolle, die der Schweiz innerhalb der ESA traditionell zukommt.

Die Schweiz ist Gründungsmitglied der Organisation und präsidiert seit 2012 gemeinsam mit Luxemburg den ESA-Rat auf Ministerebene. Sie beteiligt sich jährlich mit rund 150 Millionen Franken an der ESA, deren Gesamtbudget für 2016 sich auf 5,75 Milliarden Franken beläuft.

Interessenten sollen sich melden

Wer über die Zukunft der ESA, die bisher mehr als 70 Satelliten entwickelt hat und zurzeit 18 Missionen durchführt, mitbestimmen will, kann sich auf der Website der Citizen's Debate anmelden. Das Swiss Space Center betont, dass nicht etwa nur Weltraumexperten gesucht werden, sondern vor allem Bürger, die sich bisher nicht intensiv mit Weltraumforschung beschäftigt haben.

Die 100 Teilnehmer werden nach soziodemographischen Aspekten ausgewählt, sollen also einen repräsentativen Querschnitt durch die Schweizer Bevölkerung bilden. Wer ausgewählt wird, erhält im Verlauf der Veranstaltung Informationen über die Raumfahrt und über den Auftrag der ESA. Die Teilnehmer werden diese Themen gemeinsam in kleinen Gruppen erörtern und anschliessend Beiträge und Ideen zur Zukunft der Raumfahrt und ihren Auswirkungen einbringen.

Deine Meinung