Sagenhafter Dollarregen für YouTube-Erfinder
Aktualisiert

Sagenhafter Dollarregen für YouTube-Erfinder

Manchmal werden New-Economy-Träume doch wahr: Die Gründer des Internet-Videoportals YouTube erhalten nach dem Verkauf ihres Unternehmens an Google dreistellige Millionenbeträge auf ihr Konto.

Das geht aus den am Mittwoch vorgelegten Zahlen der US-Börsenaufsicht SEC hervor.

Demnach hält der YouTube-Chef Chad Hurley Google-Aktien in einem Gesamtwert von umgerechnet 345 Millionen Dollar (430 Millionen Franken). Steven Chen, ein weiterer Gründer, erhält ein Aktienpaket im Wert von 326 Millionen Dollar. Jarwed Karim, der Dritte im Bunde, bekommt Aktien im Wert von 64,6 Millionen Dollar.

Auch die Risikobeteiligungsgesellschaft Sequoia Capital, die das junge Start-up-Unternehmen finanziell unterstützten, kann sich über einen warmen Geldregen in Form von Aktien im Wert von 442 Millionen Dollar freuen. Dutzende Mitarbeiter von YouTube erhielten zudem weitere Aktienzuteilungen.

Google hatte das rasant wachsende Videoportal im Oktober für 1,65 Milliarden Dollar übernommen. Die Übernahme war der bislang grösste Deal in der achtjährigen Geschichte von Google. YouTube hat bisher noch keine Gewinne erwirtschaftet, ist aber mit weltweit über 70 Millionen Nutzern in kürzester Zeit zu einer der grössten Attraktionen im Netz geworden und für die Werbewirtschaft interessant. Bei youtube.com können angemeldete Nutzer eigene Videoclips veröffentlichen, die von anderen Mitgliedern der Internet-Gemeinde bewertet werden.

Den Link zum Dokument der Börsenaufsichtsbehörde finden Sie hier. (dapd)

Deine Meinung