Aktualisiert 26.08.2012 16:59

FC St.GallenSaibenes Erfolg lässt Kritiker verstummen

Nach dem Sieg gegen Basel ist die Euphorie um den FCSG grenzenlos. Einer kann sich besonders freuen.

von
eli
Geniesst den Erfolg: FCSG-Trainer Jeff Saibene.

Geniesst den Erfolg: FCSG-Trainer Jeff Saibene.

Drei Monate ist es her, dass Jeff Saibene von den eigenen Fans mit lauten Pfiffen bedacht wurde. Dabei hatte seine Mannschaft damals gerade den Aufstieg in die Super League geschafft. Der Luxemburger habe das Team nicht im Griff und sei für die Super League ungeeignet, lautete das Urteil mancher Fans.

Diese sind mittlerweile verstummt: Rund um den FCSG herrscht eine riesige Euphorie. «Einfach nur hammergeil, was die Mannschaft derzeit zeigt», schwärmt User Royal auf dem FCSG-Forum. Mit dem Sieg über den haushohen Favoriten Basel hat sich das Team von Trainer Saibene am Wochenende bis auf den zweiten Platz vorgespielt und liegt nur einen Punkt hinter Leader Sion.

«Ich geniesse einfach den Moment», sagte Jeff Saibene gestern. «Genugtuung im Sinne von ‹euch habe ich es jetzt aber gezeigt› verspüre ich nicht.» Dies obwohl er nicht vergessen habe, wie die Pfiffe damals geschmerzt hätten. Ihm habe geholfen, dass er ­jederzeit an seine Arbeit und an die Qualität der Mannschaft geglaubt habe.

Fanarbeiter Alex Hasler hat einen Sinneswandel beim FCSG-Anhang festgestellt. Er glaubt, dass der Trainer mittlerweile beim heiklen St. Galler Publikum Kredit hat: ­«Jedem ist klar, dass dieser Höhenflug nicht ewig dauert, aber jeder hat nun gesehen, was der Trainer kann», so der Fanarbeiter.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.