Das tut weh: Saisonende für Servettes Goran Bezina
Aktualisiert

Das tut wehSaisonende für Servettes Goran Bezina

Goran Bezina fehlt Genève-Servette in den Playoffs. Der Genfer Verteidiger reisst sich im Training die Achillessehne und muss die Saison abbrechen.

Goran Bezina und Genève-Servette im Verletzungspech: Für den Nationalverteidiger ist die Saison nach einem Achillessehnenriss beendet. Er verpasst auch die WM im Mai.

Der 32-jährige Captain der Genfer zog sich die Verletzung am Mittwochmorgen beim Aufwärmen vor dem Eis-Training zu. Bezina ist mit 10 Toren und 21 Assists der zweitbeste Skorer im Team nach Stürmer Kevin Romy (ebenfalls 31 Punkte, aber 13 Tore).

McSorley bedauert Ausfall

«Was für ein Pech. Goran ist ein essentieller Bestandteil unserer Mannschaft und für den Erfolg. Wir alle wünschen ihm schnelle Besserung und wir freuen uns jetzt schon, ihn in der kommenden Saison im Vollbesitz der Kräfte wiederzusehen», so Servettes Headcoach und Besitzer Chris McSorley über seinen Schlüsselspieler, der oft 30 Minuten und mehr auf dem Eis stand.

National League A

(si)

Deine Meinung