Aktualisiert

Salmonellen- Verdacht: Coop nimmt Kinderriegel vom Markt

Im Kinderriegel «Hipp Früchte-Freund Riegel Orange» sind laut BAG krankheitserregende Salmonellen nachgewiesen worden. Die Firma Hipp wies später darauf hin, dass es sich um einen Verdacht gehandelt habe, der sich jedoch nicht bestätigt habe.

Gegenüber der deutschen Nachrichtenagentur DPA sagte eine Firmensprecherin, der Rückruf der Lieferung sei eine Vorsichtsmassnahme gewesen. Weitere Tests hätten jedoch ergeben, dass das Produkt einwandfrei sei. «Es besteht auf keinen Fall eine Gesundheitsgefahr.»

Coop hat das Produkt laut BAG sofort vom Markt genommen. In der Schweiz sind 2200 Riegel verkauft worden. Wie das BAG weiter mitteilte, hatte Hipp Coop am Donnerstag in Kenntnis gesetzt.

Das betreffende Produkt trage die Chargennummer 06149 mit Mindesthaltbarkeitsdatum 29.3.07. Die Riegel seien an die Verkaufsstelle zurückzubringen. Nach der Entwarnung durch die Hipp-Sprecherin dürfte sich diese Massnahme erübrigen.

Salmonellen-Bakterien können innerhalb 6 bis 72 Stunden fiebrige Magen-Darmerkrankungen mit Erbrechen, Durchfall und Bauchkrämpfen auslösen. Deshalb warnt das BAG vor dem Verzehr dieses Produkts. Personen, die diese Riegel bereits konsumiert haben, sollen bei Unwohlsein ihren Hausarzt konsultieren.

Hotline der Firma Hipp: 041 666 25 99

(sda)

Deine Meinung