Salome auf Platz 1 - Claudia ohne Vertrag
Aktualisiert

Salome auf Platz 1 - Claudia ohne Vertrag

Das Geheimnis ist gelüftet: Neben Salome Clausen bekommen auch der «MusicStar»-Zweite Daniel Kandlbauer und Finalist Jesse Brown einen Universal-Plattenvertrag. Claudia D'Addio geht leer aus.

Lange war unklar, wer neben Salome Clausen (19) noch einen Plattenvertrag vom Musikgiganten Universal erhält. Die Labelbosse haben nun entschieden – zu Ungunsten der stimmgewaltigen Claudia D'Addio (25). «Wir glauben mehr an Daniel Kandlbauer (21) und Jesse Brown (16)», sagt Universal-A&R-Manager Roman Camenzind.

Er begründet dies so: «Jesse ist stimmlich auf dem Level eines Seven (26) oder Marc Sways (25).» Claudia habe zwar Potenzial, doch das Charisma und eben die Stimme der Jungs beeindruckten die Verantwortlichen mehr.

Bei Jesse möchte die Plattenfirma behutsam vorgehen. «Schliesslich ist er noch jung und beginnt im Herbst seine Lehre», sagt Camenzind. Kandlbauer wird mit einem Solovertrag ausgestattet und muss seine Kapelle Crossfire verlassen. Trotzdem sucht Universal für den Berner Oberländer Bandmusiker. «Daniel muss mit einer Combo auftreten. Dann ist er am besten», glaubt Camenzind. Momentan schreibe Kandlbauer einige Songs. Mitte August soll dann sein Album veröffentlicht werden.

Salomes Scheibe kommt bereits am 28. Mai in den Handel. Ihre Debüt-Single «Gumpu» landete diese Woche direkt auf Platz eins der Charts. Ein toller Start. «Wir haben über 10 000 Singles ausgeliefert», verrät Camenzind. Jetzt suche man für die Walliserin noch ein geeignetes Management.

Trübsal blässt man aber trotz des verpassten Vertrags auch bei Claudia D'Addio nicht. «Wir zeichnen nun Demotracks auf und suchen uns ein anderes Plattenlabel», sagt Manager Martin Keiser.

Ralph Hennecke

Deine Meinung