Neue Abos: Salt vereinfacht seine Mobile-Tarife
Aktualisiert

Neue AbosSalt vereinfacht seine Mobile-Tarife

Salt senkt die Preise und lanciert den Flatrate-Preiskampf. Die Zahl an Abo-Optionen wird dabei stark verringert.

von
kwo
1 / 3
Salt vereinfacht seine Abos.

Salt vereinfacht seine Abos.

Keystone/Laurent Gillieron
Die neuen Abos von Salt im Vergleich.

Die neuen Abos von Salt im Vergleich.

Dschungelkompass.ch
- Der Wenignutzer telefoniert eine Stunde in der Schweiz, verschickt 20 SMS innerhalb der Schweiz und braucht 200 MB pro Monat.- Der Mittelnutzer telefoniert vier Stunden in der Schweiz, zehn Minuten nach Deutschland, verschickt 50 SMS innerhalb der Schweiz, zehn ins Ausland und braucht 800 MB pro Monat.- Der Vielnutzer telefoniert acht Stunden in der Schweiz, 20 Minuten nach Deutschland, verschickt 100 SMS innerhalb der Schweiz, 15 ins Ausland und braucht 2 GB Daten pro Monat.

- Der Wenignutzer telefoniert eine Stunde in der Schweiz, verschickt 20 SMS innerhalb der Schweiz und braucht 200 MB pro Monat.- Der Mittelnutzer telefoniert vier Stunden in der Schweiz, zehn Minuten nach Deutschland, verschickt 50 SMS innerhalb der Schweiz, zehn ins Ausland und braucht 800 MB pro Monat.- Der Vielnutzer telefoniert acht Stunden in der Schweiz, 20 Minuten nach Deutschland, verschickt 100 SMS innerhalb der Schweiz, 15 ins Ausland und braucht 2 GB Daten pro Monat.

Dschungelkompass.ch

Der drittgrösste Schweizer Mobilfunk-Anbieter Salt führt unter dem Namen Plus ein neues Abo-Portfolio ein und vereinfacht dabei sein Angebot: Die bisher 224 möglichen Abo-Kombinationen reduziert Salt auf fünf spezifische Abos und setzt dabei stark auf Flatrate-Abos. Die Variante Plus Swiss beispielsweise koste laut Salt 59 Franken pro Monat – ohne Handy bei Vertragsabschluss – und beinhaltet unlimitierte Anrufe, SMS, MMS und Surfmöglichkeiten in der Schweiz. Möchte man bei Vertragsabschluss ein neues Handy erhalten, koste das gleiche Abo 69 Franken pro Monat.

Weiter kündigt Salt Senioren-Rabatte an für alle, die älter als 65 Jahre alt sind, sowie eine längere Beziehbarkeit der Young-Option, die neu bis 30 Jahre statt wie bisher bis 27 Jahre erhältlich ist.

Salt günstiger als zuvor

Oliver Zadori vom Vergleichsdienst Dschungelkompass.ch hat die neuen Tarife von Salt mit jenen der anderen grossen Anbieter verglichen. «Durch das neue Angebot wurde Salt günstiger als zuvor, was sicherlich eine Verbesserung darstellt. Im Vergleich mit wirklich unbegrenzten Flatrate-Abos ist Salt nun der günstigste Anbieter», sagt Zadori zu 20 Minuten.

Einen Vergleich der neuen Abos mit jenen von anderen Anbietern finden Sie in der Bildstrecke.

Deine Meinung