Eishockey: Salzburg österreichischer Meister

Aktualisiert

EishockeySalzburg österreichischer Meister

Salzburg gewann im sechsten von maximal sieben Finalspielen die länderübergreifende Eishockey-Meisterschaft Österreichs mit weiteren Teams aus Kroatien, Ungarn und Slowenien (EBEL).

Das Team von Pierre Pagé (ex Ambri) und Rexi Ruotsalainen (ex SC Bern), das zum fünften Mal in Folge im Final stand, setzte sich auswärts gegen die Black Wings aus Linz in der zweiten Verlängerung 4:3 durch. Das entscheidende Tor zum dritten Meistertitel nach 2007 und 2008 erzielte im längsten EBEL-Final aller Zeiten der kanadische Verteidiger Doug Lynch nach 22:27 Minuten der Overtime.

Die «Roten Bullen» aus Salzburg hatten Mitte Januar in Grenoble bereits das Finalturnier des zweitklassigen Continental-Cups gewonnen.

Österreich. Playoff-Final (best of 7). 6. Spiel: Linz - Salzburg 3:4 nach Verlängerung. - Salzburg zum dritten Mal nach 2007 und 2008 Meister.

(si)

Deine Meinung