Samak Sundaravej neuer thailändischer Ministerpräsident
Aktualisiert

Samak Sundaravej neuer thailändischer Ministerpräsident

Das thailändische Parlament hat heute den Vorsitzenden der Partei der Volksmacht (PPP), Samak Sundaravej, zum neuen Ministerpräsidenten gewählt.

Damit hat das Land zum ersten Mal seit dem Militärputsch 2006, mit welchem der damalige Ministerpräsident Thaksin Shinawatra gestürzt wurde, einen gewählten Regierungschef. Samaks PPP unterstützt Thaksin, der nach Thailand zurückkehren will. Die PPP führt eine Koalition aus sechs Parteien, die rund zwei Drittel der 480 Sitze im Unterhaus kontrollieren.

Die Entwicklung gilt als Rückschlag für die Streitkräfte, die Thaksin im September 2006 während eines Auslandsaufenthalts stürzten. Sie werfen ihm Korruption und Machtmissbrauch vor. Thaksin erhielt Asyl in Grossbritannien. Das Land ist noch immer tief gespalten zwischen Anhängern und Gegnern Thaksins. (dapd)

Deine Meinung