Aktualisiert 01.12.2019 17:36

Ebikon LUSamichlaus erhält Parkbusse

Der Samichlaus war im Kino der Mall of Switzerland zu Besuch – und parkierte vor der Mall. Er wäre wohl besser mit dem Esel gekommen.

von
gwa
1 / 3
Vor der Mall of Switzerland in Ebikon ist am Sonntagnachmittag der Samichlaus mit seinem Gefolge vorgefahren und hat dort parkiert.

Vor der Mall of Switzerland in Ebikon ist am Sonntagnachmittag der Samichlaus mit seinem Gefolge vorgefahren und hat dort parkiert.

Leser-Reporter
Wie ein Leser-Reporter berichtet, ging der Samichlaus mit seinen Schmutzlis ins Kino bei der Mall und stattete dort einen Besuch ab.

Wie ein Leser-Reporter berichtet, ging der Samichlaus mit seinen Schmutzlis ins Kino bei der Mall und stattete dort einen Besuch ab.

Leser-Reporter
Dumm nur: Der Samichlaus hatte keine Bewilligung zum Parkieren. Nur wenig später klemmte unter dem Scheibenwischer eine Busse über 40 Franken. «Der Samichlaus wird daran sicher keine Freude gehabt haben – und das ausgerechnet am ersten Advent», so der Leser-Reporter.

Dumm nur: Der Samichlaus hatte keine Bewilligung zum Parkieren. Nur wenig später klemmte unter dem Scheibenwischer eine Busse über 40 Franken. «Der Samichlaus wird daran sicher keine Freude gehabt haben – und das ausgerechnet am ersten Advent», so der Leser-Reporter.

Leser-Reporter

Dem Samichlaus und seinen Schmutzlis wird der 1. Advent wohl nicht in bester Erinnerung bleiben, denn: Als er am Sonntagnachmittag vor der Mall of Switzerland parkierte, erhielt er eine Parkbusse. Ein Leser-Reporter war zu dieser Zeit gerade mit seinem Enkelkind beim Eisfeld vor der Mall am Schlittschuhlaufen. «Der Samichlaus hat vor der Mall parkiert und ist mit den Schmutzlis ins Kino gelaufen», sagt der Leser-Reporter.

Wenig später habe er gesehen, dass am Auto ein Zettel befestigt war. Bei näherer Betrachtung sah der Leser-Reporter, dass es sich um eine Busse handelte. 40 Franken muss der Samichlaus bezahlen. Grund: «Parkieren ausserhalb Parkfeldern bis 2 Stunden», steht auf der Privatanzeige. «Der Samichlaus wird daran sicher keine Freude gehabt haben – und das ausgerechnet am ersten Advent», so der Leser-Reporter.

Samichlaus war im Kino zu Besuch

Er habe schliesslich einen Sicherheitsmitarbeiter darauf angesprochen. Dieser habe mit den Schultern gezuckt und gemeint, dass ein Arbeitskollege die Busse ausgestellt habe. «Er sagte, dass sie keine Bewilligung hatten, um dort parkieren zu können.»

Der Leser-Reporter ging danach ins Kino und fragte, ob der Samichlaus im Kino zu Besuch sei. Eine Mitarbeiterin habe dies bejaht. «Ich habe ihr dann ausgerichtet, dass der Samichlaus gerade gebüsst worden ist.» Die Reaktion der weihnächtlichen Gruppe habe er aber nicht mehr mitbekommen. Ob der Samichlaus auch eine Busse bekommen hätte, wenn er mit einem Esel zur Mall gegangen wäre?

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.