Aktualisiert 02.07.2010 08:52

«Betrug»

Sammelklage wegen iPhone 4

In den USA reichten verärgerte Kunden an einem Bundesgericht eine Sammelklage gegen Apple ein. Sie beklagen Empfangsprobleme mit der neusten iPhone-Generation.

von
mbu/sda
Apple wird unter anderem wegen «genereller Fahrlässigkeit» und «betrügerischem Geschäftsgebaren» verklagt.

Apple wird unter anderem wegen «genereller Fahrlässigkeit» und «betrügerischem Geschäftsgebaren» verklagt.

Die Schwierigkeiten mit dem neuen iPhone waren schon kurz nach dem Verkaufsstart in der vergangenen Woche bekannt geworden. Demnach verlor das iPhone teilweise oder sogar ganz den Kontakt zum Handynetz, wenn Nutzer versuchten, mit dem Gerät in der Hand zu telefonieren. Apple rechtfertigte sich, «das Halten jedes Mobiltelefons in der Hand hat die Konsequenz, dass die Leistung der Antenne abgeschwächt wird». Der Konzern riet seinen Kunden, die entsprechende Probleme feststellen, das Telefon «nicht von links unten» zu halten, denn die Nutzer dürften nicht das Seitenband mit der Hand abdecken. Dort im Aluminiumgehäuse sitzt im neuen iPhone die Antenne.

Die Kläger in den USA monierten, sie hätten «ein nicht normal nutzbares Gerät» gekauft. Dieses könnten sie aber nicht zurückgeben, da ihnen dann «deutliche» Vertragsstrafen drohten. Sie verklagten Apple deswegen unter anderem wegen «genereller Fahrlässigkeit», Fehlern bei Konzeption und Bau des Telefons, «betrügerischem Geschäftsgebaren» und «Betrug durch Verschleierung». Die Anwälte der US-Kanzlei Kershaw, Cutter & Ratinoff haben auf ihrer Webseite nach Klägern gesucht: «Wir denken, dass das iPhone 4 ein bemerkenswertes Gerät ist. Aber es ist offensichtlich fehlerhaft. Sollten Sie kürzlich ein neues iPhone erworben und Probleme mit schlechtem Empfang, abgebrochenen Anrufen oder schwacher Signalstärke haben, dann würden wir uns freuen von Ihnen zu hören.»

Wie Support-Mitarbeiter Kunden abfertigen sollen

Auf dem Portal Boy Genius Report ein Apple internes Memo veröffentlicht, in dem die Support-Mitarbeiter angewiesen werden, was sie bei Beschwerden von unzufriedenen Kunden zu sagen haben.

1. Halten Sie diese Informationen griffbereit. Ihr Auftreten beim Kommunizieren dieser Fakten ist wichtig.

a.) Das iPhone 4 bietet die beste jemals von Apple hergestellte drahtlose Empfangsqualität. Unsere Tests haben zudem gezeigt, dass das iPhone 4 diesbezüglich eine bessere Performance liefert als das iPhone 3GS.

b.) In die Hand genommen, wird jedes Mobiltelefon mit leichten Empfangseinbussen reagieren. Dies gilt für das iPhone 4, das iPhone 3GS und viele andere Modelle, die wir getestet haben.

c.) Sollte das Problem an Ihrem iPhone 3GS auftreten, sollten Sie die untere rechte Ecke nicht mit der Hand verdecken.

d.) Sollte das Problem an Ihrem iPhone 4 auftreten, sollten Sie den schwarzen Streifen links unten im Metall-Rahmen nicht verdecken.

e.) Die Nutzung unserer aus Kunststoff gefertigten Bumper-Cases kann die Empfangsqualität verbessern und die Antenne davor schützen, dass sie mit der Hand verdeckt wird.

2. Nehmen Sie die Geräte nicht zur Garantieabwicklung an. Halten Sie sich an die oben genannten Punkte.

3. Vergessen Sie nicht, trotzdem die üblichen Fehlerbehebungsmassnahmen einzuleiten. [...]

4. Leiten Sie eine weitere Bearbeitung des Falls nur ein, wenn die Empfangsprobleme auch ersichtlich sind, wenn das iPhone auf dem Tisch liegt.

5. Versprechen Sie den Kunden keine kostenlosen Bumper-Cases.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.