Galaxy S6 Edge+: Samsung vs. Apple – Ring frei für die nächste Runde

Aktualisiert

Galaxy S6 Edge+Samsung vs. Apple – Ring frei für die nächste Runde

Samsung hat das neue Premium-Handy Galaxy S6 Egde+ vorgestellt. Dieses bietet auch einige Features, die man beim iPhone vergeblich sucht.

von
pst
1 / 8
Samsung-Boss JK Shin hat am Donnerstag, 13. August 2015, die beiden neuen Flaggschiff-Geräte Galaxy S6 Edge+ und Galaxy Note 5 (in der Schweiz nicht erhältlich) in New York vorgestellt. Wir zeigen Ihnen Features, die das neue Samsung-Smartphone hat, das iPhone hingegen nicht.

Samsung-Boss JK Shin hat am Donnerstag, 13. August 2015, die beiden neuen Flaggschiff-Geräte Galaxy S6 Edge+ und Galaxy Note 5 (in der Schweiz nicht erhältlich) in New York vorgestellt. Wir zeigen Ihnen Features, die das neue Samsung-Smartphone hat, das iPhone hingegen nicht.

Keystone/AP/Mary Altaffer
1. ShortcutsDas Galaxy S6 Edge+ bietet die Möglichkeit, Shortcuts der beliebtesten Apps an einer der abgerundeten Seiten des Displays anzubringen.

1. ShortcutsDas Galaxy S6 Edge+ bietet die Möglichkeit, Shortcuts der beliebtesten Apps an einer der abgerundeten Seiten des Displays anzubringen.

Keystone/AP/Seth Wenig
2. Live-Streaming via Kamera-AppEines der wohl coolsten Features ist die Möglichkeit, Videos direkt aus der Kamera-App des S6 Edge+  auf Youtube live zu streamen.

2. Live-Streaming via Kamera-AppEines der wohl coolsten Features ist die Möglichkeit, Videos direkt aus der Kamera-App des S6 Edge+ auf Youtube live zu streamen.

Youtube/All About Samsung

Zusammen mit dem in der Schweiz vorderhand noch nicht erhältlichen Galaxy Note 5 hat Samsung am Donnerstag in New York auch das Smartphone Galaxy S6 Edge+ vorgestellt. Damit ist die nächste Runde im Kampf um Handy-Kunden gegen Apple eröffnet. Sowohl das Note 5 als auch das S6 Edge+ sind, wie gewohnt bei Samsung-Flaggschiffen, mit ihren 5,7 Zoll grossen Displays riesig und sogar noch etwas grösser als das iPhone 6 Plus.

Die beiden Phablets trumpfen zudem mit verschiedenen Software-Neuerungen auf. Dabei zeigt sich, dass das Galaxy S6 Edge+ einige Features bringt, die es im iPhone nicht gibt (siehe Bildstrecke).

Analysten geben Samsung kaum Chancen

Ob der koreanische Smartphone-Hersteller mit seinen beiden neuen Geräten Konkurrent Apple das Wasser reichen kann, ist fraglich. Die letzten Flaggschiff-Modelle Galaxy S5 und S6 blieben in Sachen Verkaufszahlen hinter den Erwartungen zurück. Apple konnte Samsung mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus übertrumpfen.

Auch innerhalb der Android-Familie weht Samsung seit längerem ein rauer Wind entgegen: Zwar besitzt die Marke Samsung im Vergleich mit Herstellern wie Huawei oder ZTE eine grössere Strahlkraft. Allerdings sei diese nicht so stark, dass Käufer Hunderte Franken mehr für ein Samsung-Gerät ausgeben würden, schreibt IDC-Analyst Francisco Jeronimo im Gespräch mit Futurezone.at.

Wer viel Geld hat, kauft ein iPhone

Samsung habe ein Marken- und Preisproblem, sind sich die Experten einig. Einerseits habe der Konzern die an sich gute Marke mit zu vielen verschiedenen Produkten verwässert. Andererseits hätten die hochwertigen, in der Galaxy-S6-Generation verbauten Materialien die Geräte zu teuer gemacht. Das hätte sich negativ auf die Nachfrage ausgewirkt.

Für Analysten müssen Samsung-Geräte wieder billiger werden. Denn dank des geschlossenen Apple-Systems, das Software, Hardware und Dienstleistungen aus einer Hand anbiete, sei Apple in der Lage, seinen Nutzern wirklich einzigartige Erfahrungen zu bieten. Deshalb hätten Samsung-Handys auch keine Chance gegen iPhones: Wer 700 Franken und mehr für ein Smartphone ausgeben wolle, entscheide sich für die stärkste Marke, und die sei und bleibe Apple, so Analyst Jeronimo.

Was halten Sie vom neuen Samsung Galaxy S6 Edge+?

Runde Sache:

Überraschend hat Samsung am Event in New York auch erste Bilder der neuen Smartwatch Gear S2 gezeigt. Auffällig ist vor allem das Design. So ist neu nicht nur das Gehäuse rund. Such die App-Icons auf dem Bildschirm scheinen von denjenigen der Apple Watch inspiriert zu sein. Offiziell wird die Uhr auf der IFA in Berlin (4. - 9. September) vorgestellt.

Deine Meinung