San Francisco: Rauchverbot in Parks
Aktualisiert

San Francisco: Rauchverbot in Parks

Als erste amerikanische Grossstadt hat San Francisco das Rauchen in Parkanlagen und auf öffentlichen Plätzen verboten.

Dies beschloss der Stadtrat der Westküstenmetropole am Dienstag (Ortszeit).

San Francisco folgt damit dem Beispiel kleinerer Kommunen, wie Santa Monica und Beverly Hills. Diese haben bereits «No Smoking»- Schilder in öffentlichen Anlagen aufgestellt.

Von dem Rauchverbot in San Francisco seien auch beliebte Touristenziele wie der Golden-Gate- Park und der im Stadt-Zentrum gelegene Union Square betroffen, berichteten lokale Fernsehsender am Dienstag.

Der Stadtrat begründete seine Entscheidung mit der Gefährdung durch Zigarettenqualm und die Verschmutzung öffentlicher Anlagen durch weggeworfene Kippen. Verstösse gegen das Rauchverbot sollen mit einer Strafe von 100 Dollar geahndet werden. «Wiederholungstätern» droht eine Busse von bis zu 500 Dollar.

(sda)

Deine Meinung