Aktualisiert 18.03.2011 15:41

BoardercrossSandra Frei beim Comeback Neunte

Emilie Aubry hat beim Boardercross-Weltcup in Chiesa in Valmalenco (It) für das wertvollste Schweizer Resultat gesorgt. Die 20-jährige Romande erreichte den 6. Rang.

Aubrys erfahrenere Landsfrau Sandra Frei wurde Neunte. Die Bündnerin, 2007 WM-Silbermedaillengewinnerin, gab in Norditalien ihr Comeback, nachdem sie Anfang Dezember in Lech am Arlberg (Ö) bei einem Sturz einen Oberarmbruch erlitten hatte. Der Sieg beim weiblichen Geschlecht ging an die amerikanische Weltmeisterin Lindsey Jacobellis.

Bei den Männern hatte die Schweiz nichts zu bestellen. Fabio Caduff belegte als Bester des Swiss-Ski-Teams den 32. Platz. Der Italiener Alberto Schiavon feierte derweil in seiner Heimat seinen zweiten Weltcup-Sieg.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.