Sarah Connor findet Corona-Regeln «ungerecht»
Publiziert

Wütender Instagram-PostSarah Connor findet Corona-Regeln «ungerecht»

Maskenpflicht, begrenztes Publikum und strikte Hygiene-Vorgaben sind bei Konzerten derzeit an der Tagesordnung. Auf Instagram hat sich die Sängerin nun darüber beklagt.

von
Katrin Ofner
1 / 5
Sarah Connor ist sauer.

Sarah Connor ist sauer.

Instagram/sarahconnor
Die Musikerin will wieder Konzerte spielen, doch die aktuellen Corona-Bestimmungen würden die Planung erschweren. 

Die Musikerin will wieder Konzerte spielen, doch die aktuellen Corona-Bestimmungen würden die Planung erschweren.

Instagram/sarahconnor
Wie viele Künstlerinnen und Künstler musste auch die 41-Jährige im vergangen Jahr bereits ihre geplanten Auftritte verschieben.

Wie viele Künstlerinnen und Künstler musste auch die 41-Jährige im vergangen Jahr bereits ihre geplanten Auftritte verschieben.

Instagram/sarahconnor

Darum gehts

  • Sarah Connor (41) hat sich nun öffentlich über vermeintliche Ungerechtigkeiten bei den Corona-Massnahmen beschwert.

  • Auf Instagram schreibt die Musikerin, dass in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens wieder Normalität herrsche, die Kulturbranche aber immer noch stillgelegt sei.

  • Konkret gehe es um ihre geplanten Konzerte im Herbst, bei denen noch nicht feststeht, ob diese tatsächlich stattfinden können.

Jubelnde und feiernde Fans, die sich ohne Masken in den Armen liegen. Szenen, die man vor wenigen Wochen beim EM-Finale England gegen Italien sehen konnte. Sportevents, insbesondere Fussballspiele, scheinen endlich zurück. Darüber freuen kann sich Sarah Connor aber nicht.

Die Musikerin machte nun auf Instagram ihrem Ärger Luft und schrieb in einem langen Post, was sich vermutlich viele Kulturschaffende gerade denken. «Es ist schwer mit anzusehen, dass alle Welt in den Urlaub fährt, Restaurants wieder geöffnet sind. Fußballspiele mit zehntausenden Zuschauern stattfinden und wir sind immer noch stillgelegt», so die 41-Jährige – und fügte ein Bild mit dem Schriftzug «Wann können wir wieder Konzerte spielen?» hinzu.

«Wie lange soll das jetzt noch gehen?»

Sie sei gerade dabei, mit ihrem Tournee-Team anstehende Konzerte im September zu organisieren und habe dafür sogar ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet. Man habe die 3G-Regel umgesetzt, Teststationen an Locations geschaffen und «eine lückenlose Besucherdatenerfassung» eingeführt. Ob ihre Konzerte aber überhaupt stattfinden können, sei immer noch unklar.

«Wir kämpfen seit Wochen darum, im September diese Shows durchführen zu können», so Connor. Das Problem sei einfach, dass «die aktuellen Corona-Bestimmungen immer nur für wenige Wochen gelten und zum Beispiel noch immer keine Verordnung für den September in den Bundesländern vorliegt.» Am Ende des Posts wird die Sängerin sogar wütend: «Wie lange soll das jetzt noch gehen? Und was sollen wir noch tun, um den Vorgaben zu genügen? Langsam verliere ich die Geduld. Das ist einfach nicht gerecht.»

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

38 Kommentare