Sarah Meier nach Kurzprogramm Siebte
Aktualisiert

Sarah Meier nach Kurzprogramm Siebte

Sarah Meier belegt an der WM in Göteborg nach dem Kurzprogramm Rang 7. In Führung liegt die italienische Europameisterin Carolina Kostner. Die Kür findet am Donnerstagabend statt.

Für Viviane Käser, die zweite Schweizerin, ist ihre erste WM bereits zu Ende. Als 40. verpasste die 22-jährige Aargauerin den Final der besten 24 deutlich.

Meier hielt sich mit einem fehlerfreien Programm zur Filmmusik "Patch Adams" gar die Option auf einen Medaillengewinn offen. Mit 59,49 Punkten - das sind 1,38 Zähler weniger als bei ihrer an der EM 2006 erzielten Bestleistung - weist die 23-jährige Bülacherin lediglich einen Rückstand von 1,61 Punkten auf die drittklassierte Japanerin Yukari Nakano auf. Einzig Kostner (64,28) und die WM-Zweite Mao Asada (Jap/64,10) haben sich etwas abgesetzt.

Ärgerlich ist allerdings, dass Meier als Siebte in der zweitletzten Kür-Gruppe starten muss, was eine tiefere Punktzahl bei den Programmkomponenten für den künstlerischen Ausdruck zur Folge haben könnte. Dass es der Zürcher Unterländerin knapp nicht unter die ersten sechs reichte, lag daran, dass sie bei den Schritten und Pirouetten nicht die gewohnten Levels erhielt. Warum wusste Meier auch nicht.

Kurzprogramm: 1. Caroline Kostner (It) 64,28. 2. Mao Asada (Jap) 64,10. 3. Yukari Nakano (Jap) 61,10. 4. Kiira Korpi (Fi) 60,58. 5. Kim Yu Na (Skor) 59,85. 6. Joannie Rochette (Ka) 59,53. 7. Sarah Meier (Sz) 59,49. 8. Miki Ando (Jap) 59,21.

(si)

Deine Meinung