Archäologie: Sarkophag in St. Gallen gefunden
Aktualisiert

ArchäologieSarkophag in St. Gallen gefunden

Auf dem Areal des Klosterhofes St. Gallen ist am Freitag ein mittelalterlicher Sandsteinsarkophag aus einer zwei Meter tiefen Grube gehoben worden.

Das archäologische Fundstück wurde danach zu genaueren Untersuchungen an einen geschützen Ort gebracht. Die St. Galler Kantonsarchäologie führt seit September auf dem Klosterhof nahe am Bischofsflügel Ausgrabungen durch. Dabei seien möglicherweise auch Reste der Peterskirche, eine der ältesten Kirchen im ehemaligen Kloster, sowie zahlreiche Gräber aus dem Mittelalter zum Vorschein gekommen, teilte die Kantonsarchäologie am Freitag mit.

Ein Grab stach dabei besonders heraus. Es handelt sich um einen komplett erhaltenen Sandsteinsarkophag. Dieser wurde am Freitagmorgen mittels Autokran einer Spezialfirma aus der Eerde gehoben, wie die Kantonsarchäologie eine Meldung des «St. Galler Tagblatts» bestätigte. (sda)

Deine Meinung