Sattelschlepper auf der A2 in Göschenen in Brand geraten
Aktualisiert

Sattelschlepper auf der A2 in Göschenen in Brand geraten

Kurz vor dem Gotthard-Strassentunnel der A2 ist am Mittwochnachmittag in Göschenen ein Sattelschlepper in Brand geraten.

Der Lenker konnte rechtzeitig anhalten, die Feuerwehr löschte den Motorenbrand.

Laut Angaben der Urner Polizei musste der Lenker des Sattelmotorfahrzeuges mit niederländischen Kennzeichen rund einen Kilometer vor dem Tunnel bei der Lichtsignalanlage des sogennanten Tropfenzählersystems warten. Als die Ampel auf grün schaltete und der Lenker anfahren wollte, roch er Rauch.

Er steuerte sein Gefährt auf einen Ausstellplatz und entdeckte offenes Feuer im Motor. Der Lenker und zwei Mitarbeiter einer privaten Sicherheitsfirma bekämpften die Flammen mit Feuerlöschern, konnten aber nicht verhindern, dass sich der Brand ausbreitete und die Führerkabine teilweise ausbrannte.

Die Schadenwehr Gotthard löschte schliesslich das Feuer. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf rund 150 000 Franken geschätzt. Wegen des Brandes musste die A2 rund 15 Minuten lang gesperrt werden.

(sda)

Deine Meinung