Aktualisiert 08.12.2011 10:05

FOTA bricht auseinander

Sauber verlässt Teamvereinigung

Sauber hat als drittes Formel-1-Team nach Ferrari und Red Bull die Teamvereinigung FOTA verlassen.

Das Sauber-Team (hier: Sergio Perez) ist nicht mehr Mitglied der Teamvereinigung.

Das Sauber-Team (hier: Sergio Perez) ist nicht mehr Mitglied der Teamvereinigung.

«Das Sauber F1 Team hat in der vergangenen Woche seinen Ausstieg aus der Formel-1-Teamvereinigung FOTA erklärt. Die Gründe dafür haben wir der FOTA erklärt», teilten die Schweizer mit. Eine Medienerklärung zu den Gründen für diesen Schritt werde es nicht geben.

Vor knapp einer Woche hatten Ferrari und Red Bull, das Team von Weltmeister Sebastian Vettel, bekannt gegeben, die Formula One Team Association zu verlassen. Damit sind nur noch neun der zwölf Rennställe in diesem Gremium vertreten. Die Zukunft der FOTA ist damit offen. Hintergrund für die Austritte dürften Differenzen über die Budgetobergrenze und die Anzahl von Mitarbeitern sein.

Die FOTA hatte während der Grand-Prix-Saison mehrfach Sitzungen verschoben, in denen diese heiklen und umstrittenen Probleme geklärt werden sollten. Ein letzter Versuch beim Saisonfinale in São Paulo war ebenfalls ergebnislos gescheitert. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.