Ramadan-Beginn: Saudi-Arabien erlaubt Fernrohre
Aktualisiert

Ramadan-BeginnSaudi-Arabien erlaubt Fernrohre

Gläubige in Saudi-Arabien dürfen erstmals Fernrohre verwenden, um das Auftauchen der neuen Mondsichel zu beobachten und damit den Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan zu bestimmen.

Das Oberste Gericht rief die Bevölkerung auf, am Donnerstagabend nach dem Sichelmond Ausschau zu halten. Sichtungen «mit dem blossen Auge oder dem Fernrohr» sollten gemeldet werden, hiess es in der am Dienstag veröffentlichten Erklärung. Es ist das erste Mal, dass das Oberste Gericht Sichtungen per Teleskop gelten lässt.

Die neue Entscheidung stellt eine Annäherung dar im jahrelangen Streit zwischen muslimischen Gelehrten und Naturwissenschaftlern über die Sichtbarkeit des zunehmenden Mondes. Im vergangenen Jahr lehnte der saudiarabische Gelehrtenrat einen Vorschlag ab, den Beginn und das Ende von Mondmonaten auf Grundlage astronomischer Berechnungen festzulegen, wie dies von den libanesischen Schiiten praktiziert wird. (dapd)

Deine Meinung