SBB aus dem Takt
Aktualisiert

SBB aus dem Takt

Eine Fahrleitungsstörung hat am Dienstag die Züge auf der Ost-West-Achse aus dem Takt geworfen. Es kam zu Verspätungen von 15 bis 20 Minuten, wie die SBB auf Anfrage bekannt gaben.

Die SBB rechneten damit, dass die Störung erst am späten Dienstagnachmittag behoben ist.

Ein Zug hatte um 08.25 Uhr im Bahnhof von Othmarsingen (AG) die Fahrleitung heruntergerissen. Die Strecke Othmarsingen - Lenzburg war in der Folge nur noch einspurig befahrbar. Im Regionalverkehr zwischen Brugg und Lenzburg wurden Busse zur Beförderung der Zugspassagiere eingesetzt. Der Fernverkehr lief über das freie Geleise. Es gab jedoch wegen der notwendigen Langsamfahrt Verspätungen von 15 bis 20 Minuten. Laut einem SBB-Sprecher sollte die Fahrleitung am Dienstagnachmittag um 17.00 Uhr wieder repariert sein, so dass für den abendlichen Pendlerverkehr wieder beide Geleise zur Verfügung stehen sollten. (dapd)

Deine Meinung