Wegen Softwarefehler: SBB-Automaten frassen Bankkarten
Aktualisiert

Wegen SoftwarefehlerSBB-Automaten frassen Bankkarten

Mehrere Billettautomaten spielten letzte Woche verrückt: Sie zogen grundlos Bankkarten ein.

von
lüs
Wie viele Billettautomaten Karten von Kunden eingezogen haben, weiss man bei den SBB nicht.

Wie viele Billettautomaten Karten von Kunden eingezogen haben, weiss man bei den SBB nicht.

Als eine Kundin am Billettautomat beim Bahnhof Küsnacht ZH per Bankkarte ein Ticket lösen wollte, spielte der nicht mit: Erst gab er zweimal an, der Pin sei falsch, obwohl er stimmte, wie die Betroffene der «Zürichsee-Zeitung» berichtet. Danach wurde der Bildschirm schwarz – und die Karte eingezogen. Per Zufall traf die Kundin noch am Bahnhof eine andere Frau, der an einem Automaten am Flughafen Zürich dasselbe passiert war.

Bei den SBB bestätigt man diese Vorfälle. Laut Sprecher Daniele Pallecci waren die Zahlterminals der Automaten vor zwei Wochen vom zuständigen Finanzdienstleistungsunternehmen mit einer neuen Software ausgerüstet worden. Seither hätten sich beim Kundendienst gehäuft Personen gemeldet, deren Karten eingezogen wurden.

«Das ist sehr ärgerlich», so Pallecchi, «in Vorversuchen funktionierte die Software einwandfrei». Wie viele Karten und an welchen Automaten geschluckt wurden, weiss man bei den SBB nicht. Seit dem vergangenen Wochenende sei der Fehler wieder behoben. Kunden, die wegen der Automatenpanne kein Ticket kaufen konnten und daraufhin in eine Kontrolle geraten seien, würden kulant behandelt.

Deine Meinung