Rangierbahnhof Rotkreuz: SBB bauen 21 Stellen ab
Aktualisiert

Rangierbahnhof RotkreuzSBB bauen 21 Stellen ab

Die SBB bauen im Rangierbahnhof Rotkreuz im Kanton Zug 21 Stellen ab. Entlassungen soll es keine geben. Der Bahnhof wird in einen SBB Cargo Teambahnhof umgenutzt.

Grund für die Umnutzung sei der starke und langfristige Rückgang der Nachfrage in den Rangierbahnhöfen, teilten die SBB am Mittwoch mit. Ab dem 7. September würden für die Verkehrssteuerung noch sieben Zugverkehrsleitende benötigt, deshalb gingen 21 von 28 Stellen verloren. Die betroffenen Mitarbeitenden sollen auf der Suche nach einer neuen Aufgabe unterstützt werden. Der SEV, die Gewerkschaft des Verkehrspersonals, bedauerte den Entscheid der SBB. Nach Olten und Biel werde innert kurzer Zeit bereits der dritte Rangierbahnhof geschlossen. (dapd)

Deine Meinung