Deutsche Bahn: SBB-Billette am Badischen Bahnhof billiger
Aktualisiert

Deutsche BahnSBB-Billette am Badischen Bahnhof billiger

Wegen des tiefen Euro sind Zugtickets für das Schienennetz der SBB am Badischen Bahnhof bis zu 18 Prozent günstiger als am Bahnhof der SBB.

von
sup/hys
Wer sein Zugbillett am Badischen Bahnhof statt am Bahnhof der SBB kauft, kann viel Geld sparen.

Wer sein Zugbillett am Badischen Bahnhof statt am Bahnhof der SBB kauft, kann viel Geld sparen.

Wegen des tiefen Euro-Preises können Bahnfahrer aus Basel momentan tüchtig sparen. Denn praktisch alle wichtigen Schweizer Strecken sind am Schalter des Badischen Bahnhofs günstiger zu haben als am Bahnhof der SBB. So zahlt ein Erwachsener ohne Halbtax für die Strecke Basel–Genf retour bei der SBB 140 Franken, am Schalter der Deutschen Bahn kostet das Ticket 96 Euro, beim aktuellen Kurs von rund 1.20 also 115.20 Franken – das sind fast 18 Prozent weniger. Recherchen von 20 Minuten zeigen: Auch andere Destinationen wie Zürich (9,4 Prozent), Luzern (11,7 Prozent) oder Bellinzona (16,2 Prozent) sind deutlich billiger.

Der Grund: «Wir tauschen die Preise mit der Deutschen Bahn immer im Sommer aus», so SBB-Sprecherin Lea Meyer. Diese gelten dann ab Fahrplanwechsel im Dezember für ein Jahr. Den aktuellen Preisen liegt der Euro-Kurs von 1.35 Franken vom letzten Sommer zugrunde. Dazu kommt, dass den Verkaufsstellen der Deutschen Bahn die Mehrwertsteuer für Billette ab der Grenze erlassen wird. Dafür sind die billigen Tickets aber auch nur in Grenzstädten wie Basel und Genf erhältlich. Ab kommendem Winter gilt dann neu der Wechselkurs von 1.18 Franken pro Euro. «Je nach Wechselkurs könnten dann die Billette wieder günstiger sein», so Meyer. (sup/hys/20 Minuten)

Deine Meinung