Aktualisiert 09.01.2020 13:46

SBBNeuer Bombardier-Zug bereitet erneut Probleme

Die neuen Bombardier-Züge kämpfen erneut mit technischen Problemen: Vier Speisewagen blieben geschlossen.

von
leg
1 / 8
Der neue Doppelstockzug der SBB steht wegen Störungen und Pannen in der Kritik.

Der neue Doppelstockzug der SBB steht wegen Störungen und Pannen in der Kritik.

Keystone/Ennio Leanza
Seit Weihnachten/Neujahr bleiben vier von elf Bombardier-Speisewagen geschlossen.

Seit Weihnachten/Neujahr bleiben vier von elf Bombardier-Speisewagen geschlossen.

Keystone/Walter Bieri
In einem Teil der Waggon-Restaurants gibt es Schwierigkeiten mit der Wasserversorgung oder der Stromzufuhr.

In einem Teil der Waggon-Restaurants gibt es Schwierigkeiten mit der Wasserversorgung oder der Stromzufuhr.

Keystone/Ennio Leanza

Der neue Doppelstockzug der SBB steht wegen Störungen und Pannen in der Kritik. Über die Festtage sind neue Probleme aufgetaucht. Seit Weihnachten und Neujahr bleiben vier von elf Bombardier-Speisewagen geschlossen. Dies meldet das SRF-Konsumentenmagazin «Espresso». In einem Teil der Waggon-Restaurants gibt es Schwierigkeiten mit der Wasserversorgung oder der Stromzufuhr.

Immer wieder Probleme

Wie lange es dauert, bis diese Störungen behoben sind, kann die SBB nicht abschätzen. «Ob die Störungen wieder auftreten, können wir nicht sagen, da wir nicht in die Zukunft blicken können. Zusammen mit Bombardier setzen wir alles daran, die Verfügbarkeit der FV-Dosto-Flotte weiter zu erhöhen», sagte ein Sprecher gegenüber SRF.

Der neue Fernverkehrs-Doppelstockzug ist immer wieder in den Schlagzeilen. Neben der jahrelangen Verzögerung der Züge macht er auch von sich reden, weil der Zug stark schwankt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.