Fahrleitungsstörung: SBB-Störung zwischen Lausanne und Genf behoben
Aktualisiert

FahrleitungsstörungSBB-Störung zwischen Lausanne und Genf behoben

Wegen einer heruntergerissenen Fahrleitung im Bahnhof Renens VD war die SBB-Strecke zwischen Lausanne und Genf am Dienstagmorgen für drei Stunden unterbrochen. Es kam gemäss SBB-Angaben zu Verspätungen von bis zu einer Stunde.

Betroffen vom Vorfall waren alle drei Transit-Geleise durch den Bahnhof Renens. Die Reisenden wurden zwischen Morges und Renens mit Bussen befördert. Ebenfalls nicht durchgehend befahrbar war die Strecke Lausanne-Yverdon. Die Störung dauerte von 8.45 bis 11.45 Uhr.

(sda)

Deine Meinung