SBB verschiebt ETCS-Einführung schon wieder
Aktualisiert

SBB verschiebt ETCS-Einführung schon wieder

Die SBB stellt den Betrieb auf der Neubaustrecke Mattstetten-Rothrist anstatt bis Dezember erst bis April 2007 vollständig auf ETCS um. Grund sei eine weitere Optimierung des Systems.

Verbessert werden soll primär der Bereich Wegmessung, also die Meldung des Lokomotiven-Standorts an das System, wie SBB-Sprecher Christian Kräuchi auf Anfrage präzisierte. «Es funktioniert gut, wir sind aber noch nicht ganz zufrieden.»

Dass der Termin für die vollständige Umstellung auf das europäische Signal- und Zugsicherungssystems ETCS um rund vier Monate verschoben werden müsse, liege einerseits daran, dass die Arbeiten am System in den vergangenen Wochen nicht so schnell vorangegangen seien wie erhofft, sagt Kräuchi weiter.

Andererseits wolle man noch mehr Erfahrungen mit dem System bei niedrigeren Temperaturen sammeln. «Die meisten Daten zum Bremsverhalten beispielsweise haben wir im Sommer gesammelt», sagt Kräuchi. Dieses sei im Winter jedoch anders als im Sommer, und das System müsse daran angepasst werden.

Der SBB-Sprecher rechnet jedoch fest damit, dass die Umstellung bis April 2007 vollzogen sein wird. Dies geschehe in zwei Etappen. «Zuerst wird der ETCS-geleitete Personenverkehr auf die Abendspitze, in einem weiteren Schritt auf die ganze Betriebsdauer ausgedehnt.» Ab April fahren die Züge mit Tempo 160, ab Dezember 2007 mit Tempo 200 auf der Neubaustrecke.

Güterverkehr mit ETCS auf Neubaustrecke

Ab Fahrplanwechsel vom 10. Dezember werden jedoch erstmals ETCS- gesicherte Güterzüge über die NBS verkehren. Nach Angaben der SBB werden zwischen Mitternacht und 5.50 Uhr in beiden Richtungen mehr als ein Dutzend Güterzüge die Strecke befahren. Die Zeiten sollen gemäss Kräuchi auch nach der Umstellung im April so bleiben.

Die Verlegung der Güterzüge von der Stammlinie auf die Neubaustrecke trage vor allem zur Reduktion der Lärmemissionen bei. Die neue Linie umfahre grösstenteils die Agglomeration und habe bezüglich Lärmschutz einen hohen Ausbaustandard. (sda)

Deine Meinung