Eishockey: SCB mit positivem Ergebnis
Aktualisiert

EishockeySCB mit positivem Ergebnis

Der SC Bern hat die letzte Saison trotz des frühen Playoff-Ausscheidens gegen Fribourg mit einem finanziell positiven Ergebnis abgeschlossen. Der operative Reingewinn beträgt knapp 1,4 Millionen Franken.

Nach allen Abschreibungen resultiert in der Bilanz zwar «nur» ein Plus von einem Franken, der SCB ist zehn Jahre nach dem Beinahe-Konkurs aber finanziell kerngesund und schuldenfrei. Der Reingewinn dürfte in den nächsten Jahren steigen. Gemäss CEO Marc Lüthi hätten sie nun beinahe alles abgeschrieben, was möglich sei.

Mit Umbau «auf Kurs»

Als Grossbaustelle präsentiert sich dreineinhalb Wochen vor dem Beginn der Meisterschaft die PostFinance-Arena. «Die ersten Spiele können stattfinden, wir sind auf Kurs», sagte Marketing-Chef Rolf Bachmann an der Saison-Medienkonferenz. Das Stadion, das rund 17 000 Fans fassen wird, werde zwar erst auf die WM 2009 im kommenden Mai komplett fertiggestellt sein. Derzeit stünden aber rund 250 Arbeiter während bis zu sieben Tagen pro Woche im Dreischicht-Betrieb im Einsatz, damit das Stadion zum Saisonbeginn «spielfähig» sei. Mit leichten Einschränkungen für die Zuschauer sei im Verlauf des Herbsts aber noch zu rechnen.

Trainer John van Boxmeer gehe es nach seinem Herzinfarkt «den Umständen entsprechend» gut. Der 55-jährige Kanadier befindet sich derzeit in der Kur und wird pünktlich auf den Saisonstart zum Team zurückkehren.

(si)

Deine Meinung