Aktualisiert 27.10.2009 15:08

Südküste von EnglandSchädel von riesigem Seemonster entdeckt

Ein Fossilienjäger hat vor der englischen Kanalküste den 2,40 Meter langen Schädel eines Pliosauriers entdeckt. Das gefährliche Raubtier war bekannt für seine messerscharfen Zähne.

Zu seinen Lebzeiten war dieses Seeungeheuer etwa 16 Meter lang, wie der Paläontologe David Martill bei der Vorstellung des Funds am Dienstag erklärte. Der Pliosaurier hatte einen kurzen Hals und ähnlich wie ein Krokodil mächtige Kiefer mit rasierklingenscharfen Zähnen. Die Fleischfresser lebten vor 150 Millionen Jahren im Meer. Der Schädel soll seinen Platz in einem Museum der Grafschaft Dorset finden. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.