Nach Buffon-Rot: «Schäm dich für deinen Ehemann!»

Aktualisiert

Nach Buffon-Rot«Schäm dich für deinen Ehemann!»

Michael Oliver pfiff einen viel diskutierten Penalty für Real Madrid und stellte Gianluigi Buffon vom Platz. Darunter leidet nun seine Frau auf Twitter.

von
mro
Lucy Oliver durchleidet derzeit einen niveaulosen Shitstorm. Bild: Twitter.com

Lucy Oliver durchleidet derzeit einen niveaulosen Shitstorm. Bild: Twitter.com

Es war nur ein Pfiff. Kurz vor Spielschluss blies der Engländer Michael Oliver nochmals in seine Trillerpfeife. Penalty. Es war genug, um den sonst so gentlemanliken Gianluigi Buffon, der sonst für jeden eine nette Umarmung übrig hat, komplett aus der Rolle zu bringen. Wie ein hungriger Löwe stürmte der Goalie am Mittwochabend auf Oliver zu. Dieser sah nach einer Schimpftirade des 40-Jährigen nur noch eine Lösung: Rot.

Buffon sieht nach Ausraster Rot

Video: Tamedia/SRF

Die umstrittene Szene mit der roten Karte gegen Buffon. Video: Tamedia mit Material von SRF:

Der Rest der Geschichte ist bekannt. Cristiano Ronaldo nahm die Einladung an und hämmerte den Penalty ins rechte obere Eck. Das Tor reichte, um die Italiener nach einer heroischen Aufholjagd nach Hause zu schicken. Buffon polterte dann vor den TV-Kameras weiter. Und die Fans der Turiner zogen mit.

Shitstorm auf Twitter

Auch drei Tage später haben sich die Gemüter im Piemont kaum beruhigt. Das bekommt nun Michael Olivers Frau Lucy, auch sie Schiedsrichterin, auf Twitter zu spüren. Sie sieht sich seit Mittwoch mit Anfeindungen konfrontiert.

Viele der Kommentare sind weit unter der Gürtellinie. Besonders ist den wütenden Usern ein Bild ein Dorn im Auge, das Lucy Oliver im Santiago Bernabéu zeigt, dem Stadion von Real Madrid, in dem ihr Mann am Mittwoch diesen Penalty pfiff. Das Bild stammt aus dem gemeinsamen Urlaub von 2016. Oliver löschte es nach Bedrohungen und Kommentaren mit beleidigendem und sexistischem Inhalt von ihrer Seite.

Einige User fragen bei Oliver nach, wie viel Geld ihr Mann von Real Madrid bekommen habe, um Juventus aus der Champions League zu werfen. Es sind unter Dutzenden Tweets auf Olivers Profil einige wenige der harmloseren Sorte. Es sind sogar Morddrohungen zu lesen. Andere wiederum beschimpfen Oliver als Prostituierte oder sagen, sie solle sich für ihren Ehemann schämen.

Die Olivers bekommen aber auch von vielen Seiten Unterstützung. Einige User verteidigen den Penaltypfiff. Und Gary Lineker, ehemaliger englischer Nationalspieler und heute Moderator der BBC-Sendung Match of the Day schreibt: «Diese Angriffe gegen Michael Oliver und seine Frau sind abscheulich. Ich bin ein grosser Bewunderer von Buffon, aber sein Verhalten war nicht in Ordnung. Oliver machte seinen Job. Verstehe die Emotionen, aber es ist Zeit, sie zu entschärfen, Gianluigi.»

Deine Meinung