Seltener Wurf: Schaf Nelly bringt Vierlinge zur Welt
Aktualisiert

Seltener WurfSchaf Nelly bringt Vierlinge zur Welt

Schaf Nelly hat am Sonntag, 1. April, Vierlinge geboren. Kein Scherz, dafür eine Seltenheit.

von
Nina Frauenfelder
Ein Leser-Reporter hat Züchter Lukas Güntensperger mit Mutterschaf und Vierlingen verewigt.

Ein Leser-Reporter hat Züchter Lukas Güntensperger mit Mutterschaf und Vierlingen verewigt.

Schafzüchter Lukas Güntens­perger staunte nicht schlecht, als er am 1. April Zeuge eines seltenen Wurfs wurde. «Innerhalb einer Stunde brachte Schaf Nelly ohne meine Hilfe vier gesunde Lämmer auf die Welt», sagt der 68-Jährige. ­Flora, Mucki, Cesar und Oskar, wie die vier heissen, sind nun Güntenspergers ganzer Stolz.

«Dass ein Schaf Vierlinge gebärt, ist sehr selten», sagt Martin Keller, Präsident des St. Gallischen Schafzucht­vereins. Nelly gehört zur Rasse der Schwarzbraunen Bergschafe, die sehr fruchtbar ist: «Die Häufigkeit von Mehrlingsgeburten ist bei den Schwarzbraunen grösser», so Keller.

Hobby-Schafzüchter Güntensperger setzt bei seiner Herde seit 30 Jahren auf diese Rasse. «Nelly ist mein bestes Mutterschaf im Stall.» Im Lauf des letzten Jahres gebar Nelly acht Lämmer. Gemäss dem St. Gallischen Schafzuchtverein bringt ein Bergschaf im Schnitt nur zwei Lämmer pro Jahr zur Welt. Jetzt gibt der pensionierte Klärwärter alles, um die Vierlinge durchzubringen. Normalerweise stirbt bei Vierlingen nämlich mindestens ein Lamm. Er hat aber keine Angst: «Sie sind alle gesund und munter.»

Weil ein Mutterschaf nur zwei Zitzen hat, zieht Güntens­perger momentan die zwei Schwächsten mit der Flasche auf. In drei Monaten können Flora, Mucki, Cesar und Oskar dann bereits Gras von der Weide fressen.

Deine Meinung