Challenge League: Schaffhausen wieder Leader, erste Niederlage für Lugano
Aktualisiert

Challenge LeagueSchaffhausen wieder Leader, erste Niederlage für Lugano

Der FC Schaffhausen ist in der Challenge League weiterhin nicht zu stoppen. Der Aufsteiger kam in der 6. Runde beim 3:2 in Wohlen zum vierten Sieg im sechsten Spiel und übernahm vorübergehend wieder vor Wil die Tabellenspitze.

von
fbu

Trotz eines frühen Gegentreffers liess das Team von Maurizio Jacobacci beim Gastspiel in Wohlen nichts anbrennen und wendete mit einem Doppelschlag (34./36.) das Spiel noch vor der Pause zu seinen Gunsten. Liga-Topskorer Patrick Rossini erzielte mit dem 1:1 bereits den achten Treffer der Saison. Wohlen ist auch nach sechs Spielen noch ohne Sieg. Für Trainer David Sesa dürften die nächsten Tage ziemlich ungemütlich werden.

Die erste Niederlage der Saison kassierte der FC Lugano, der zuhause gegen Winterthur 0:3 verlor. Bereits in der letzten Saison hatten die Tessiner gegen die Zürcher viermal das Nachsehen gehabt. Die entscheidende Szene der Partie ereignete sich kurz vor der Pause, als Orlando Urbano nach einem Foul an Patrick Bengondo des Feldes verwiesen wurde. Den umstrittenen Penalty verwertete Kristian Kuzmanovic zum 1:0. Nachdem Winterthurs Torhüter Christian Leite wenige Sekunden nach Wiederanpfiff den Ausgleich durch Rafael mit einer Glanzparade verhindert hatte, erhöhte Bengondo nach einer Stunde per Kopf auf 2:0 für die effizienten Gäste, Marco Aratore sorgte für den Schlussstand. (fbu/si)

Deine Meinung